Keine Freunde fürs Selfie? Kauf dir Freunde!

Es gibt wohl kaum eine Geschäftsidee, die es nicht gibt. Das japanische Unternehmen Family Romance hat mit seinem Service „Family Romance“ für den Selfie-Junkie ohne reale Freunde auf den Markt gebracht: Kauf dir Freunde!

Gegen Entgelt werden dir Statisten vermittelt, mit denen du dich dann ablichten lassen kannst. Die Fotos kannst du dann später für Facebook, Instagramm, etc. verwenden.

Mein Japanisch ist ja leider etwas eingerostet, daher habe ich die Seite mal durch den Google Translator gejagt. Und siehe da, es gibt nicht nur die Freunde für das Selfie. Sondern auch die Schwiegereltern für die Freundin, falls man keine eigenen hat oder die, die man hat nicht mehr mag. Oder auch Seminarteilnehmer. Oder Teilnehmer für die eigene Hochzeit.

Freunde kaufen

Bild: family-romance.com

Was kostet das Ganze?

Einen Freund für das Selfie gibt es schon ab umgerechnet knapp 100 Euro. Noch günstiger ist der Seminarteilnehmer mit knapp 65 Euro. Den Hochzeitsteilnehmer gibt es ab ungefähr 85 Euro. Tiefer in die Tasche greifen muss man für die Schwiegereltern. Einer kostet da 165 Euro.

Falls du dich jetzt lustig machst über die Japaner: Bist du sicher, dass bei uns hierfür nicht auch ein Markt wäre? Ist der Schritt von gekauften Facebook Likes zu gekauften Selfie-Freunden wirklich weit?

Wollen wir da mal einen Business-Plan draus machen?

Aber etwas schwierig kann die japanische Kultur schon sein. Dazu gibt es einen -schon älteren- Film von Sofia Coppola mit einem tollen Bill Murray und der – wie immer süssen – Scarlett Johansson: „Lost in Translation“.


 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.